Hannes Permagarten Blog

Aussaatzeiten und Tips für angehende permakulturelle Selbstversorger

Schon alles bepflanzt? 30. Mai 2010

Filed under: Aussaatkalender,Ernte und Haltbarmachen — permagarten @ 10:00

Hallo liebe Freunde,

jetzt, Ende Mai, Anfang Juni, dürften alle Beete bepflanzt sein und bereits gute Ernten von Salaten, Rettichen und Radieschen, Spinat, usw.  in unseren Salatschüsseln und Kochtöpfen gelandet sein. Die Lücken sollten gleich wieder gefüllt werden, bzw. gemulcht werden, damit andere Pflanzen wieder mehr Platz zur Verfügung haben. Vorige Woche sind bei mir noch Rosenkohl, Wirsing, Spitzkohl, Knollenfenchel, Spargelerbse und wieder Salatpflänzchen auf die Beete gekommen. Und weil die Karotten nur spärlich aufgegangen sind, hab ich gleich noch nachgesät. Es war einfach noch zu kalt und zu schneckenfreundlich die letzten Wochen! Wenn Ihr Euch einen Salat schneidet, vergesst bitte nicht die Kräutleins, die das Ganze erst richtig lecker machen. Am besten, Ihr nehmt das, was sowieso üppig auf Euren Beeten wächst und sich richtig aufdrängt, wie z. B. die Vogelmiere, der Gundermann, junge Brennesselblätter, die wilde Melde, junge Löwenzahnblättchen, den Rucola, der sich selbst üppig aussät, junge Blätter der Nachtkerze und der Winterkresse, die sich übrigens auch wunderbar selbst aussät. Auch die Blüten von kleinen Veilchen, von Ringelblume und Rose sind einfach herrlich im Salat und vor allen Dingen auch super dekorativ! Und wenn jetzt die Taglilien beginnen zu blühen, dann probiert mal eine Trichterblüte. Einfach herrlich im Geschmack! Natürlich gibt es noch jede Menge Kulturkräuter, die in den Salat wollen, wie Pimpinelle, Schnittlauch sowieso, wenig Salbei und Sauerampfer, Zitronenmelissenblättchen und Orangenminze (herrlich frischer Geschmack) und ich persönlich liebe den etwas bitteren Geschmack von Mutterkraut und Marienblatt, Fenchelkraut und Dost. Momentan hat die Süßdolde ihre langen grünen Samen auf den Blüten. Der beste Bonbonersatz und eine Wohltat für jeden Magen.

Der Mond nimmt wieder ab und die Pflanzzeit hat wieder 2 Wochen ruh. Zeit sich um Mulchmaterial zu kümmern, unerwünschte Beikräuter und Gräser zu entfernen, Schnecken einzusammeln ;-), und die Beine mal wieder hoch zu legen. Auch Zeit um an die Herbstkulturen zu denken. Was möchte man einlagern? Schon genug Knollensellerie gesetzt? Lauch gepflanzt, Karotten gesät? Welche Kräuter sind wann günstig um sie zu ernten und zu Tee zu verarbeiten? Wo lagere ich was ein, was könnte ich alles einmachen, vorkochen, Soßen bereiten und haltbar machen? Ich weiß, ich weiß, jetzt beginnt gerade der Sommer und sie denkt schon wieder an den Winter. Doch jetzt haben wir momentan wieder Zeit uns leckere Rezepte vorzubereiten und alles in einen Ordner zu packen, damit wir sie parat haben, wenn die Zucchini und die Gurken uns überschwemmen, die Tomaten in langen Trauben an den Pflanzen hängen, der Weißkrautsalat schon aus den Ohren raushängt usw. Später sind wir wieder froh, um jedes Stückchen Sommer aus eigener Ernte.

Die Holunderblüte steht bevor und was machen wir daraus? Holundersirup, Holundersekt oder die Blüten trocknen? Bedenkt bitte, nicht alle Blüten zu plündern! 1. wollen die Bienchen auch noch was abhaben und 2. wollen wir doch auch die Beeren ernten und Saft und Gelee einkochen. Bedenkt bitte auch, dass die Rhabarberernte bis Sonnwend abgeschlossen sein soll. Also lasst Euch die leckeren Kuchen und Kompotts schmecken. Etwas könnte man auch übrig lassen, um ein paar Stiele zur Erdbeermarmelade zu geben. Traditionell einfach lecker. Und bevor Ihr jetzt alle rausstürmt und Euch der Hunger plagt, hier die Aussaatzeiten für kommende Woche:

Montag, 31. Mai, ab 8,00 Uhr Aussaat von Fruchtgemüsen

Dienstag, 01. Juni, Aussaat von Wurzelgemüse

Mittwoch, 02. Juni, Aussaat von Wurzelgemüse

Donnerstag, 03. Juni, Fronleichnam, bis 10.00 Uhr Wurzel, ab 11.00 Uhr Aussaat von Blumen und Kräutern (denkt an genug Basilikum für Eure Tomatenernte, für Soßen und für Pesto!)

Freitag, 04. Juni, Aussaat von Blumen und Kräutern

Samstag, 05. Juni, bis 13.00 Uhr noch Aussaat von Blumen und Kräutern, ab 14.00 Uhr Blatt

Sonntag, 06. Juni, Blatttag

Viel Freude beim Ernten, Essen und Genießen,

Eure Hanne

Advertisements
 

Der erste Bienenschwarm zieht ein 22. Mai 2010

Filed under: Aussaatkalender,Permakultur — permagarten @ 19:13

Hallo liebe Freunde,

durch unser nicht gerade schönes Maiwetter hat sich der Bieneneinzug in unsere Beuten sehr verzögert! Doch heute war es soweit. Der erste Schwarm konnte in seine niegelnagelneue Behausung einziehen. Das war wirklich aufregend für alle. Besonders für meinen Mann Anton, aber auch für die Kinder, Nachbarn und unsere Freunde. Alle wurden benachrichtigt, um dieses Ereignis nicht zu versäumen!!! Und nun die Bilder dazu:

Hier ist das Volk noch in seiner Transportbox.

Das Geräusch ist irgendwie magisch, wie die Bienen so beieinander hängen, ein leises Knistern und Wispern.

Dann schlägt Anton auf die Transportbox und die Bienen fallen nach und nach herunter. Es sumselt und brumselt in einer irren Lautstärke! Einige wenige fliegen und erkunden die nächste Umgebung. Die Königin ist nicht auszumachen, aber nach wie vor krabbeln alle übereinander kunterbunt durcheinander. In der Transportbox hätten sie schon angefangen Waben aufzubauen. Diese haben wir rausgebrochen und sie dann mit etwas Honig in den Eingang der neuen Behausung getan.

Es fängt zu regnen an und Anton stellt den Sonnenschirm darüber.

Die ersten haben den Eingang erreicht. Mit Anton´s zutun :-).

Mit Löffel und Glas hilft Anton nach die Bieneninformationskette zu schließen und schon fangen sie alle vereint an Richtung Einflugloch zu krabbeln. Unser Sohn Leander ist stolz auf unsere braven Bienen!

Großes Getummel herrscht jetzt vor dem Einflugloch.

Beim Foto rechts sind schon fast alle drinnen. Die letzten Nachzügler schaffen es aber auch noch. Im Stock ist wieder großes Geknister zu hören.

Der ganze Einzug hat ungefähr fast 4 Stunden gedauert. Es wurde ohne Smoker und ohne Schutzkleidung gearbeitet. Wir wurden von keiner einzigen Biene gestochen. Und Anton´s neuer Lieblingsplatz? Na klar, neben dem Bienenstock und beobachten wie die Bienen ein und aus fliegen :-). Es gibt aber auch fast nichts beruhigenderes und entspannenderes. Wir werden eine Bank neben die Bienenbeuten stellen. Das wird dann unsere Feierabendbank werden.

Dies war meiner Meinung nach wieder ein weiteres Stück in Richtung Paradies!

Und hier die Aussaatzeiten für kommende Woche:

Montag, 24.05., Wurzeltag. Bei vielen ist die erste, manchmal auch noch die zweite Karottenaussaat nichts geworden. Die Schnecken haben sofort alles aufgeputzt. Jetzt haben wir nocheinmal die Gelegenheit dazu.

Dienstag, 25.05., bis 23.00 Uhr Wurzeltag

Mittwoch, 26.05., Aussaat von Blumen und Kräutern

Donnerstag, 27. 05., bis 9.00 Uhr noch wie Vortag, ab 10.00 Uhr Blatttag

Freitag, 28.05., Blatttag, Vollmond

Samstag, 29.05., bis 16.00 Uhr Blatttag, ab 17.00 Uhr Fruchttag. Ende der Pflanzzeit

Sonntag, 30.05., bis 8.00 Uhr noch Fruchttag, danach ungünstig, da Mond am Knoten. Zeit um unerwünschtes Beikraut zu jäten und neu zu mulchen.

Viel Freude im Garten,

Eure Hanne

 

Und schon ist es wieder kalt! 13. Mai 2010

Filed under: Aussaatkalender,Permakultur — permagarten @ 18:47

Hallo liebe Freunde,

da denkt man nun, man könnte „Bäume ausreissen“ bzw. Tomaten pflanzen, und schon wird es wieder kalt und nass. Jedenfalls bei uns in Niederbayern. Macht aber auch nichts, vielleicht bleibt es danach umso schöner ;-).

Jetzt aber zum längst überfälligen Foto von meinem Bello! Bello ist mein Riesen-Brahma Hahn. Er ist total lieb und hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt.

Es sind auch schon die ersten Brahmaeier unter unserer Ente beim Ausbrüten. Die ist eine sehr zuverlässige Brüterin. Allerdings werden wir ihr die Küken nach dem Schlüpfen wohl wegnehmen müssen, sonst gehen sie baden!

Auch permakulturell hab ich wieder was zum Vorzeigen: Den Salatsack! Einfach zum Selbermachen oder auch zur Ressourcennutzung! Verwendet werden kann ein stabiler Gewebesack, oder man nimmt Reste einer ausgedienten Gewebeplane. Auch alte Jutekartoffelsäcke können verwendet werden. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zum besseren Gießen wird oben noch ein Trichter eingesetzt und fertig. Der Vorteil: Braucht wenig Platz, ist garantiert Schnecken sicher und der Salat wächst einem geradezu in den Mund! Hier meine Variante mit Kopfsalat, Pflücksalat und Kohlrabi:

Und noch ein Foto von hoch-dekorativem Gemüse:

Kombiniert man Blumen mit Gemüse und Paprika mit Kohlrabi, dann kommt dieses dabei heraus. Das Rankgitter wird später mit Feuerbohnen berankt werden. Die Töpfe sind bestückt mit Topftomate Balkonstar, dazwischen Petunien, Lantanen und weiteren Sommerblühern. Der Kohlrabi ist bald erntbar und dann können sich die Paprika so richtig entfalten. Solange bis sie richtig eingewachsen sind, werden sie noch von den Kohlrabi beschützt und behütet. Bei dieser Art des Gemüseanbaus fällt zwar die Arbeit des Gießens an, jedoch kann man dieses im Sommer auch reduzieren, wenn man mit getrocknetem Rasenschnitt die Erde abdeckt. So verdunstet weniger und bleibt den Pflanzen.

Der Kräutergarten hat sich mittlerweile, jetzt Mitte Mai, sehr gut entwickelt und schon bald sind die ersten Kräutleins wieder bereit für die große Tee-. und Räucherwerk-Ernte. Doch zuerst warte ich noch darauf, dass die leckere Süßdolde ihre Samen bereit hält zum Naschen. Die schmecken nämlich schön süß und würzig nach Anis und Fenchel. Auch die anderen Kräutleins wandern bei uns in den Salat: Pimpinelle und Schnittlauch, Sauerampfer und Marienblatt, Melisse und Majoran, Salbei und Orangenminze, junge Gierschblätter und Baldrianblätter, Fenchelkraut und Winterheckezwiebel, Jiaogulanblätter und was mir sonst noch so unter die Finger kommt. Auch gibt es bald immer mehr Blüten, die man beimengen kann. Meine Empfehlung: Probiert mal die BLüten des Stiefmütterchens. Ja, die kleinen, die man im Frühjahr in den Gärtnereien zu kaufen bekommt und jetzt in voller üppiger Blüte stehen. Sie schmecken einfach herrlich!, und machen außerdem den Salat schön bunt.

Und hier noch Werbung in eigener Sache: meine Liste der lieferbaren Kräutleins seht Ihr unter www.so-gehts-euch-gut.de!

Jetzt aber zu den Aussaatzeiten:

Montag, 17. Mai, schon wieder ein ungünstiger Aussaattag, da Mond am Knoten

Dienstag, 18. Mai, ab 6.00 Uhr Aussaat von BLumen und Kräutern (Basilikum wäre jetzt noch anzuraten in den verschiedensten Sorten, damit diese erntbar sind zur Tomatenreife!) und ab 18.00 Uhr Aussaat von Blattgemüsen

Mittwoch, 19. Mai, Aussaat von BLattgemüsen (z. B. Sommersalate)

Donnerstag, 20. Mai, und schon wieder ein ungünstiger Tag, da Mond in Erdnähe

Freitag, 21. Mai ,Fruchttag (jetzt aber raus mit allen Tomatenpflanzen, Gurken und Zucchini…)

Samstag, 22. Mai, bis 16 Uhr noch Fruchttag, danach Wurzel

Sonntag, 23. Mai, Pfingstsonntag, Wurzeltag

Ich wünsche Euch frohes Schaffen und ein gutes Wachstum,

Eure Hanne

 

Ich denk, die Eisheiligen haben wir hinter uns! 9. Mai 2010

Filed under: Aussaatkalender — permagarten @ 20:02

Hallo Freunde,

also erstmal ein dickes Entschuldigung, dass ich verspätet schreibe. Ich bin etwas Muttertagsgeschädigt!!! Wenn man als Floristin arbeitet (alle Floristen können ein Lied davon singen), dann sind der Muttertag und die Tage davor so ziemlich die stressigsten Tage im Jahr.

Und ja, ein Foto von unserem neuen Brahmahahn wird noch diese Woche nachgeliefert! Er heißt Bello, denn er heult mehr, als er kräht :-). Jetzt haben wir einen richtig kleinen Brahma-Zuchtstamm beisammen. 

Diese Woche setze ich meine Tomaten nach draußen! Ich geb jetzt hiermit aber keine Garantie, dass es nicht noch einmal kalt wird! Das soll bitte jeder selbst entscheiden! Auch sonst habe ich noch jede Menge urbane permakulturelle Ideen umzusetzen, von denen ich Euch dann berichten werde. Wir hoffen auch, dass diese Woche  die Bienen zu schwärmen beginnen, damit bei uns in unsere Beuten 2 Völker einziehen können. Mal sehen, mal sehen.

Und da ich diesmal sowieso noch etwas nachtragen werde, hier erstmal zum Wichtigsten, den Aussaattagen:

Montag, 10.05., Aussaat von Blattgemüsen

Dienstag, 11.05., Aussaat von Blattgemüsen

Mittwoch, 12.05., ab 7.00 Uhr Aussaat von Fruchtgemüsen

Donnerstag, 13.05., Fruchttag, jedoch ungünstig, da ein Tag von Neumond!

Freitag,  14.05., Neumond, ungünstig, es wäre aber Fruchttag

Samstag, 15.05., Wurzeltag, jedoch noch Neumondeinwirkung

Sonntag, 16.05., Wurzeltag bis 17.00 Uhr, ab 18.00 Uhr Blumen und Kräuter

Also, bis bald, und liebe Grüße,

Hanne

 

Maienzeit, Maienzeit 2. Mai 2010

Filed under: Aussaatkalender — permagarten @ 11:17

Hallo liebe Freunde,

jetzt ist er da, der schöne Mai, alles grünt und blüht und das Herz geht einem auf. Zeit für romantische Stunden unter blühenden Bäumen in der Hängematte oder beim Gurkenpflanzen :-). Alles Einstellungssache und jeder empfindet die schönste Zeit im Jahr anders. Für mich ist es immer ein schönes Glücksgefühl die selbst angezogenen Pflänzchen in die Erde zu bringen. Wenn es vollbracht ist, die Tomaten und Gurken dann gepflanzt sind und man ab sofort jeden Tag ein Wachstum bemerkt, dann ist es einfach beglückend. Klar, nicht für jeden, aber für den Gartenfreund bestimmt.

Blühende Randzonennutzung

Was hindert uns daran, zwischen das Gemüse Blumen zu säen?  Ringelblumen, Tagetes, Mohn in vielerlei Varianten, sieht schön aus, zieht Nutzinsekten an und nützt dem Bodenleben. Das funktioniert auch in Töpfen! Mit einem Klettergerüst versehen machen sich Feuerbohnen und Topftomaten (Balkonstar) sehr gut mit der Petunie oder mit Impatiens oder weiteren. In Balkonkästen sehen Paprika mit Tagetes und Kohlrabi gut aus. Jetzt gibt der Kohlrabi den Paprika noch etwas Schutz und wenn der Kohlrabi abgeerntet ist, dann fruchtet der Paprika und die Tagetes blühen in voller Pracht. Gewürztagetes riechen noch dazu herrlich! Auch die Physalisart Ananaskirsche macht reiche Ernten in Töpfen möglich und sieht hervorragend aus mit einfachen Impatiens (Wasserlieserl), oder anderen nach unten hängenden Zierblütern. Zierpflanzengärtnereien bieten da eine gigantische Fülle an verschiedenen Sommerblühern an in allen Farben. Zieren Sie Ihren Balkonkasten doch mit Gemüse und Blumen in Mischkultur und düngen mit : 1. direkt in die Erde: Hornspäne, Gesteinsmehle, Komposterde, Niempresskuchen usw. 2. Nachdüngung mit: Brennesseljauche, EM´s, Chitoplant und oder weiteren organischen Düngemöglichkeiten.

Nun zu den Aussaatzeiten:

Montag, 03.05., ungünstiger Aussaattag,  da Mond am Konten

Dienstag, 04.05., bis 18.00 Uhr Aussaat von Fruchtgemüsen, ab 19.00 Uhr Wurzel

Mittwoch, 05.05., Wurzelaussaatzeit

Donnerstag, 06.05., Wurzeltag

Freitag, 07.05., Aussaat von Blumen und Kräutern. Ab jetzt können auch wärmeliebender Kräuter und Blumen ausgesät werden, wie z. B. das Basilikum!

Samstag, 08.05., immer noch BLumen und Kräuter

Sonntag, 09.05., Muttertag! Bitte drandenken! Als Geschenk würde sich auch ein kleiner Topfgemüsegarten mit selbstgezogenen Pflänzchen eignen! Aussaat von BLattgemüsen, Bitte an Folgesaaten von Blattsalaten, Spinat usw. denken!

Viel Freude beim Gemüsesäen und vielleicht auch schon ernten,

wünscht Euch Eure Hanne

Noch eine kleine Nachricht hinten dran: Unser Online-Laden ist bis auf weiteres gesperrt! In Zukunft gibt es nur noch die www.so-gehts-euch-gut.de. Hier findet Ihr aber auch Listen über die Kräuterpflanzen, die ich anbiete und unter der Rubrik Neem die guten Niemprodukte, wie Niemöl, Niem-Dünger, Chitoplant, Trichoderma und Mykorrhiza.

 

 
Mienbacher Waldgarten

Permakultur, Selbstversorgung und noch mehr