Hannes Permagarten Blog

Aussaatzeiten und Tips für angehende permakulturelle Selbstversorger

Beet für Beet neu 1. Juni 2011

Filed under: Permakultur — permagarten @ 20:37

Hallo liebe Freunde,

nach unserem Umzug bin ich jetzt endlich wieder online. Das heißt, ich kann jetzt wieder unsere Fortschritte im Waldgarten herzeigen. Selber hab ich jetzt ja nur noch einen kleinen Topfgarten an Süd- und West-seite unseres Wohn- Hauses.  Das reicht mir aber auch völlig. Meine Hühner sind jetzt auch wieder gut untergebracht und fühlen sich wieder wohl. Die drei Küken wachsen und gedeihen. Wir wohnen zwar jetzt sehr ruhig und ländlich, dieses Hühnergehege wäre aber auch für die Stadt sehr gut nach zu bauen!

Ein größerer Stall in Form eines hölzernen Kinder-Spielhauses wird noch aufgebaut. Glupschi ist jetzt nur traurig, weil sie meine Petunien nicht mehr abfressen kann :-).

Auch im Waldgarten entsteht jetzt Beet für Beet. Nachdem unsere Hochbeete schnell alle voll waren, haben wir uns daran gemacht, die Topinamburpflanzen auszureißen und Beete anzulegen. Das Kartoffelbeet haben wir höher gesetzt und aufgefüllt. Das heißt, Topinamburfeld mit Mulchfolie abdecken, Einfassung daraufsetzen und mit Erde befüllen. Die anderen Beete haben wir einfach an Ort und Stelle, nachdem das Unerwünschte ausgerissen war, mit Holzstämmen eingefasst. Auf diese Weise haben jetzt Butterkohl, Sellerie, Petersilie, Zucchini, Stangenbohnen, Kartoffelsämlinge und viel Blumensaat ein zuhause bekommen.

Dank des sehnlichst erwarteten Regens ist alles gut angewachsen und sprießt schon aus der Erde.

Die Fotos von unserer ersten Sonnenfalle aus Dachpfannen könnt Ihr weiter unten sehen. In diese Sonnenfalle haben wir Kiwis (männlich und weiblich), ein paar Kräuter und vor allen Dingen Kürbisse gepflanzt. Kürbisse wie: pink Banana, blaue Banane, die weiße Valencia, grüne Hokkaido und den Moschuskürbis Petropavlovsk gepflanzt. Hoffe auf reiche Ernte!

Daneben ist noch ein Beet entstanden, dass wir mit Dachpfannen eingeramt haben. Darin dürfen jetzt wachsen: Zuckererbsen, Wirsing, Grünkohl, rote Melde, Gemüseampfer und dazu noch Borretsch und Ringelblumen.

Wegen der langen Trockenheit haben meine Baumscheiben im Waldgarten total gelitten und müssen nachbearbeitet werden. Das wird dann nächste Woche passieren.

Also, ran ans Gemüse pflanzen!

Viel Freude im Garten,

Eure Hanne

Advertisements
 

One Response to “Beet für Beet neu”

  1. Laura Says:

    Hallo Hanne,
    das ist aber ein sehr süßer Hase. Wünsche Dir viel Erfolg im Waldgarten und freue mich auf weitere Neuigkeiten.
    LG Laura


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s