Hannes Permagarten Blog

Aussaatzeiten und Tips für angehende permakulturelle Selbstversorger

Alles wächst und gedeiht im Waldgarten 29. Mai 2012

Filed under: Permakultur — permagarten @ 14:50

Hallo liebe Freunde,

vor lauter Arbeit komm ich fast nicht an den Computer. Ist ja eigentlich nicht schlimm, doch wollte ich Euch jetzt doch wieder berichten, was es so neues gibt bei uns und im Waldgarten. Wir waren fleißig (wie immer ;-)) und haben viel geschafft. Zum Beispiel ist nun der Hühnertraktor bereits im Einsatz und ein kleines Beet hat es uns schon erbracht. Dies hab ich mit Linsen und niedrig wachsender Fingerhirse eingesät. Hoffe, dass durch den Regen der Keimvorgang beschleunigt wird.  Übrigens hatte ich vorher drei große Hühner im Gehege. Das ging auf Dauer nicht gut. Wurden sehr aggressiv. Jetzt ist meine Seidenhenne Isolde mit ihren 4 verbliebenen Küken drinnen. Sie findet es super, dass ihre Küken nicht mehr davonlaufen können :-).

Für meine Brahmahühner hab ich jetzt auch wieder einen Hahn. Er ist ein herrliches Tier, noch etwas scheu, aber das wird schon.

Im Hintergrund von Rexi steht der Eberhart. Er ist gleich zu Besuch gekommen, den neuen Hahn zu begrüßen. Er schaut auch jetzt noch ab und an vorbei, es bleibt aber alles friedlich.

Und weil wir gerade bei den Tieren sind: wir haben jetzt auch einen Hund. Mein Begleithund, immer bei mir, immer wachsam und lernt sehr schnell. Die Wally! Sie ist eine

Mischlingshündin. Mit im Spiel waren Dackel, Border Collie, Schäfer,  … Würd sie nicht wieder hergeben!

Nun wieder in den Garten. Das 1. Hügelbeet ist schon super eingewachsen. Nur ein Problem hatten wir. Die Hühner! Sie fanden es supertoll, die Hügelbeete wieder auseinander zu kratzen. Jetzt haben wir die Beete mit Maschendrahtzaun und vielen Zweigen bestückt. Das stört die Pflanzen nicht, hält aber die Hühner weitestgehend ab. Ist erst alles eingewachsen, sind die Hühner kein Problem mehr.

Im Birngarten haben wir jetzt auch endlich den Barfußpfad fertig! Unglaublich aber war.

Der Barfußpfad ist fast 30 m lang und hat 12 verschiedene Materialien, über die man marschieren kann.

Links vom Pfad, unter den Bäumen entstehen schöne Baumscheiben. Einige von den Stauden, Wildblumen, Artischocken, Solanumbeeren und Gemüsen sind schon gepflanzt! Immer mehr wird dieser Bereich zum kleinen Dschungel mit lauter Essbarem.

Zu guter Letzt möcht ich Euch

gerne wieder Bilder zeigen von unserem neuen Schwarmeinlauf. Jetzt kommen wir ins dritte Praxisjahr mit Wildwabenbau und schön langsam kommt bei Anton die Erfahrung zum  Zug. Der letztjährige Schwarm war nicht sehr groß und die Königin überlebte den Winter nicht. Deshalb nahm der Bestand immer mehr ab. Diese wenige wurden jetzt aber auch noch zum neuen Schwarm gesellt. und dieser hat jetzt schöne vorgearbeitete Waben für den Neustart. Wir hoffen dieses Mal nur das Beste!!!

 

Kennt Ihr eigentlich Stielmus? Baut es mal an, echt lecker, sowohl roh als Salat, als auch gedünstet zu Gemüse.

Zum Schluß noch ein Bild vom frisch Getopften. Wenn die Pflänzchen in den Ansaatkisten groß genug sind, dann werden sie getopft. Nun können sie wachsen und gedeihen, bis sie groß genug sind um in unserem oder in einen anderen Garten gepflanzt zu werden und dort richtig erwachsen zu werden :-).

So, und nun arbeite ich wieder draußen weiter.

Frohes Garteln, bis bald mal wieder,

Eure Hanne

Advertisements
 

6 Responses to “Alles wächst und gedeiht im Waldgarten”

  1. permafuchs Says:

    Wieder ein ssssehr schönes Update, Hanne. Die Wally fühlt sich mit Mexx ja auch sehr wohl und bin gespannt wie die beiden beim nächsten Treffen so drauf sind. Die Pflänzchen die wir vor einigen Wochen geholt haben entwickeln sich auch schon prima bei uns…. uns nach unserem Ausflug zu Michael und Lisa im Burgenland kommen die Kartoffeln ins Stroh 🙂

    Stielmus klingt spannend….. muss beim nächsten Mal probiert werden!!

  2. Sebastian Says:

    Hallo Hanne, ich kann mich nur anschließen, tolles Update!! Ich warte immer gespannt auf neues und freue mich über die Bilder und die Texte.
    Warum ist eigtl immer unter den Töpfen diese schwarze Folie? Erwärmen sich da die Töpfe evtl?
    Wir haben letztes Jahr, wie von dir vorgeschlagen, ein riesiges Beet mit Pappe und Laub gemulcht.
    In die eine Hälfte haben wir Ende April Kartoffeln gesetzt. Sie wachsen prächtig. Die andere hälfte habe ich gestern vom Laub befreit (toller Duft, kein Rasen und keine Pappe mehr vorhanden :)) und Buchweizen und Phacelia eingepflanzt. War ne spontane Idee für die ungenutzte Fläche. Und den Rest des Laubes können wir jetzt zum Kartoffeln anhäufeln verwenden. Außerdem haben wir noch ein zweites großes Beet umgegraben um es direkt zu bepflanzen. Die Grassoden haben wir um zwei Seiten des Beetes als weitere Hügel aufgebaut. Dann noch ein bischen Laub und Erde drauf und das ganze nochmal mit Phacelia uns Sonnenblumen bepflanzt. Wir wollten etwas das schnell wurzelt, da wir die Grassoden nicht mit dem Gras nach unten sondern einfach irgendwie übereinander geworfen hatten.
    So,.. das war doch fast schon ein eigens Blog-Update 😀

    Ganz liebe Grüße aus Hessen,
    Sebastian

    • permagarten Says:

      Hallo Sebastian,
      Dein Mulchbeet scheint erfolgreich zu sein, gut gemacht!
      Die schwarze Bändchenfolie ist unter den Töpfen, damit sie nicht im Gras verschwinden. Die Folie ist wasserdurchlässig, aber von unten kann nichts hochkommen. Dadurch können die Töpfe leicht anwurzeln, stehen stabil, natürlich auch warm und die FLäche bleibt sauber. Sonst wächst einem im Wahrsten Sinne des Wortes die Arbeit (Gras) über den Kopf!
      Mach weiter so, liebe Grüße,
      Hanne

  3. MamaMia Says:

    Heyyyy…… Also ich find eeure Seite ganz toll und hab grade die Beiträge verschlungen und drin gestöbert! Es ist so schön bei Euch und Euer Gemüsegarten ist traumhaft! Allerdings finde ih nicht wie ich Eurem Blog folgen kann? Hilfe… könnt ihr mir da einen Tipp geben bitte… Nicht das ich einen neuen Beitrag übersehe, das mag ich nur ungern. GLG

  4. MamaMia Says:

    Ach.. alles klar. habs gefunden. Hab Euch nun gelistet und freumich schon auf viele weitere Beiträge und Inspirationen von Euch! Alles gute weiterhin! 😀 GLG

    • permagarten Says:

      Dankeschön für das dicke Lob! Das tut gut zu hören dass man auch gelesen wird :-)!
      Liebe Grüße, Hanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s