Hannes Permagarten Blog

Aussaatzeiten und Tips für angehende permakulturelle Selbstversorger

Der Tisch der Natur füllt sich jetzt wieder! Essbares im Vorfrühling 28. Februar 2014

Filed under: Permakultur — permagarten @ 16:01

Hallo meine lieben Permagarten-Freunde,

zurzeit hab ich hier weniger geschrieben, weil ich über den Winter andere Projekte zu bewerkstelligen hatte. Natürlich hab ich dabei aber an Euch gedacht, denn Ihr profitiert dabei natürlich auch :-).

Also hier zum 1. das Pflanzenlistenheft, welches bereits zu bestellen ist. Format DinA5, 60 Seiten, Pflanzenlisten für die Anlage eines Selbstversorgergartens, eines permakulturellen Waldgartens und/oder einer essbaren Landschaft, 4,50 €. Pflanzenlistenhefte

Zum 2. kommt jetzt Anfang März pünktlich die versprochene Zeitschrift raus, von der Permakultur als Lebensweise und der Selbstversorgung im Allgemeinen. Habe vor jetzt jeden Winter so eine ca. 60-seitige Zeitschrift zu schreiben. Diese Schrift ist zu bestellen für 8,50 €.

Zudem möchte ich auch noch eine bessere Struktur hier aufbauen. Regelmäßig werdet Ihr jetzt informiert werden, über die aktuellen essbaren Wildgemüse, Gemüse, Kräuter und Obst. Natürlich nur Sachen, die auch in meinem Garten wachsen, nichts exotisches.  Dazu auch Anregungen zur Zubereitung. Natürlich berichte ich auch weiterhin über  praktisches aus dem Permakulturgarten zum Nachmachen! Immer saisonal natürlich.

Heuer ist der Frühling im Gegensatz zu 2013 umso früher dran, die Gartensaison hat also schon begonnen. Der Boden ist frostfrei, die Sonne scheint herrlich und überall beginnt es schon zu sprießen!

Schneeglöckchen Was wir jetzt im Garten finden:

Zu finden sind jetzt schon mal viele Wurzelgemüse, wie Haferwurz und Topinambur und die auf dem Beet überwinterten Herbstrüben und Winterrettiche. Besonders die Topinambur sind jetzt erntereif. Da, wo die hohen Stiele noch stehen, einfach nachgraben, oft reicht schon ein bloßes ziehen am Stiel, die lockere Erde gibt die Knollen gerne frei, auch ohne Schaufel. Die kleinen Stücke bleiben drinnen als Brutknollen, die großen werden von uns geerntet. Topinamburknollen

Doch auch schon etliche Kräuter wollen schon in unsere Erntekörbe. Die ersten Brennesselspitzen, Vogelmiere, Ehrenpreis und Gundermann, auch die kleinen runden Scharbockkrautblättchen füllen unsere Energiereserven. An besonders sonnigen Stellen kommt schon der Bärlauch heraus. Der Kultursauerampfer steht auch bereit und die jungen Blätter der übrigen Rosenkohlpflanzen schmecken übrigens hervorragend!!! Dazu noch übrige Äpfel und Karotten aus dem Winterlager, übrige Wintersalate aus dem Frühbeet und die Mahlzeit ist komplett.

Aktuelle Rezeptanregungen:

1. Rohkostsalat mit geriebenen Topinamburknollen, Äpfel und Karotten mit Olivenöl und Balsamicoessig

Salat im Frühbeet2. Grüner Smoothie aus den ersten Frühlingkräutern, Sellerieblättern und Salat aus dem Frühbeet, für den fruchtigeren Geschmack mit 1 Apfel aus dem Winterlager und etwas eingekochtem Fruchtmus aus dem Glas.

3. Brennesselpizza: Hefeteig vorbereiten und auf Blech ausziehen. Pizzakräuter und etwas Salz darüberstreuen, eingekochte Tomaten (Tomatenpassata, natürlich im Vorjahr eingekocht) auf Teig verteilen, Zwiebelscheiben, kleingeschnittenen Lauch (steht noch auf dem Beet), eingelegte Paprika und Brennessel und Sauerampferspitzen auf der Pizza verteilen. Wenn vorhanden mit Käse, es geht aber auch ohne. Ca. 20 – 30 Min. auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad backen und genießen.

Besonders lecker jetzt auf Butterbrot: Winterheckezwiebelaustrieb, Winterkresse = Barbarakraut, Lauchscheibenschötchen

Lauchscheibenschötchen

Was jetzt aktuell im Garten zu tun ist:

Natürlich müssen jetzt die Beete vorbereitet werden. Kompostgaben drauf, falls dies noch nicht im Herbst erledigt wurde und mit Laub, Grobkompost, Heu oder Stroh abmulchen. Gerne verwende ich jetzt zum abmulchen die Schnitte und das Laub aus dem Staudengarten. Und umgraben? Das tun die Permis nicht, wir lassen die Würmer für uns arbeiten, indem wir sie  und die Bodenorganismen füttern. Die Würmer lockern uns den Boden und düngen gleichzeitig mit ihren Ausscheidungen.

Die ganzen dürren Halme der Stauden, im über den Winter noch als Schlupfwinkel für die Insekten dienten, können jetzt abgeschnitten werden und als Mulch verwendet werden.

Diesen Winter ist wegen des milden Wetters, das Gras noch gewachsen. Deshalb müssen wir dies vereinzelt unbedingt entfernen, bevor es noch stärker zu wachsen beginnt. Außerdem ist jetzt der Boden locker und es geht schön aus der Erde raus.

Die Insektenhotels müssen jetzt renoviert werden oder neue angebracht werden. Auch Nistkästen müssen gesäubert und/oder neue aufgehängt werden. Totholzhaufen können mit dem Schnitt der Obstbäume angelegt werden.

Pflanzenanzucht: Unbedingt säen, wenn noch nicht geschehen: Paprika, Chili, Salate, Artischocken und Kardonen, Tomatillo und Physalis, …

Jetzt bei zunehmenden Mond zu säen, Voranzucht: Tomaten in den verschiedensten Sorten, Kohlrabi, Brokkoli und Blumenkohl für die erste Gewächshauskultur, Fenchel…

Ins Beet können jetzt schon: Dicke Bohnen (Saubohnen), Zuckererbsen, Steckzwiebel, Salate ins Frühbeet oder unter Vlies, Rettiche und Radieschen…

Bauen und Heimwerken im Selbstversorgergarten:

wildholzmöbel PICT0211Jetzt ist die Zeit für den Bau von Wildholzmöbeln und Insektenhotels. Wildholzmöbel werden gebaut mit dem Schnitt von Obstbäumen, Weiden, Hartriegel und Haselruten. Wildholzmöbel sind dekorativ, sind allerdings draußen höchstens 2 Jahre haltbar, müssen dann erneuert werden. Dafür kostenlos 🙂

Das war´s wieder für heute! Für Leute die gerne mal Seminar oder Führungen bei uns besuchen möchten, alle Termine auf http://www.mienbacher-waldgarten.de.

Ich wünsche Euch frühes Werken im Frühlingsgarten und vor allen Dingen auch, guten Appetit!

Mit permakulturellen Grüßen,

Eure Hanne

 

Advertisements
 

4 Responses to “Der Tisch der Natur füllt sich jetzt wieder! Essbares im Vorfrühling”

  1. Ein sehr schöner Blog, dem gefolgt werden muss 🙂 Danke dafür! Wäre natürlich schön, öfters von dir zu lesen.

    VG, Ronny Team Pilz-Finder.

  2. manu Says:

    du tust nicht nur was du kannst, vorallem kannst du was du tust…weiter so bussihanne…ich ziehe mein hütchen vor dir und deiner tollen schöpfung!!! lg (e)manu(el)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s