Hannes Permagarten Blog

Aussaatzeiten und Tips für angehende permakulturelle Selbstversorger

Herbstliche Fülle genießen 9. November 2018

Filed under: Ernte und Haltbarmachen,Permakultur — permagarten @ 08:30

Hallo liebe Freunde meines Permagarten-Blogs,

Laubbodenungefähr ab September denk ich mir immer: Jetzt wird es ruhiger! Gut, jetzt haben wir zwar bereits November, aber irgendwie will heuer die Fülle gar nicht enden! Was ja im Grunde genommen überhaupt nicht verkehrt ist. Täglich sammeln wir noch Fallobst für die Schweine und Hasen, unsere eigenen Lageräpfel sind jedoch bereits unter Dach und Fach. Die Quittenernte war heuer gigantisch. Eigentlich wollten wir sie zu Schnaps verarbeiten lassen, die Brennereien waren aber von der heurigen Fülle bereits komplett ausgelastet. So gingen wir hausieren und es wurden ein paar weniger. Jetzt stehen immer noch 24 Kisten voll vor dem Hofladen, eine wartet bei mir noch zur Verarbeitung zu Marmelade und vielleicht noch Chutney. Quittenessig steht bereits am Fensterbrett und ja, vielleicht setz ich doch noch Likör an. Obwohl ich bereits Sauerkirsch-, Basilikum-, Rosen- und Kornelkirschlikör abgefüllt habe. Und von den Schlehen sollte ich ja auch noch einen Likör ansetzen.

Naja, jedenfalls sind an den Sträuchern immer noch Quitten und das Fallobst darunter reicht noch einige Zeit zum Schweine füttern.

Geerntet werden wollen noch: Vogelbeeren, Schlehen, Mispeln, Hagebutten, Elsbeeren, Weißdorn und bestimmt noch einige Austernseitlinge. Richtig lecker sind jetzt die Wildkräuter noch. Die Herbstblüten des Löwenzahns, Samen des Hirtentäschels, nachwachsender Giersch, Pastinakenblätter und späte Samen des Muskatkrautes. Vereinzelt finden sich noch ein paar reife Erdbeeren, Kapuzinerkresse Blüten, nachreifende Paprika und Auberginen, Chillies, Tomaten usw. Das Gewächshaus birgt aber noch wahre Schätze. Nach Entfernen der Tomaten, die bereits erste Anzeichen der Braunfäule zeigten, ist es noch voll mit russischem Kohl, ewigem Kohl, Asiasalat, Radieschen, Steckrüben, Herbstrübchen, Winterrettich, Kohlrabi Superschmelz, Spinat und Feldsalat. Auch hier dürfen noch einige Wildkräuter wuchern, wie Franzosenkraut, Hirtentäschel, Vogelmiere und Melde, die ich sehr gerne mit ernte. Das wird uns weit in den Winter hinein versorgen können.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dazu hab ich natürlich auch vorgesorgt! Die Speisekammer ist voll mit fermentiertem, eingekochtem, gedörrtem, eingesalzener Würze, Soßen usw. Auch die getrockneten Bohnen sind in der Baumwolltasche aufgehängt und Nüsse lagern kistenweise trocken und warm im Wohnzimmer. Gleich da, wo sie abends gemütlich geknackt werden. Kürbisse lagern auf dem Küchenschrank und eine Kiste Äpfel schnell greifbar vor der Haustüre. Jedenfalls, bis es so richtig kalt wird.

Auch bei den Tieren ist die Futterhütte mittlerweile mit Heuvorrat und Stroh gefüllt. Jetzt holen wir noch eine Lastwagenladung Häckselgut, damit die Gehege nicht zu matschig werden in dieser eher nassen Jahreszeit. Der Mist der Tiere und das Laub der Bäume werden jetzt großzügig auf den Beeten, die bereits abgeerntet sind, verteilt. So ist das Bodenleben geschützt und kommt gut bis ins nächste Frühjahr, wo es dann bei wärmeren Temperaturen wieder voll loslegen kann!

Dieses Jahr hatten wir im Waldgarten auch wieder richtig nette Besucher. Wir sind jafamilie-rehehaeuser-20181020 seit 2017 dem Landvergnügen-Programm angeschlossen. Das heißt, Wohnmobile und Camper dürfen bei uns 1 Nacht/Tag kostenlos stehen und kaufen dafür bei uns ein. Unsere letzten Besucher heuer waren jedoch etwas ganz besonderes! Eine Familie mit drei noch ziemlich kleinen Kindern. Ihr Plan: Ca. 2 Jahre durch Europa mit dem Wohnmobil um anzukommen. Um ihren ganz eigenen Platz zu finden. Ich finde dies höchstspannend und bin auch sehr froh, dass ich Ihren Werdegang auf ihrem Blog nachlesen kann. Unter www.unsere-heldenreise.eu kann man ihre Route, ihr Erleben als Familie und noch einiges mehr miterleben. Ihr ganz persönliches Interview mit mir könnt ihr hier nachlesen: https://www.unsere-heldenreise.eu/alltagashelden/hanne-und-anton/

 

Buchseite

Zu bestellen ist das Buch bei mir im Online–shop unter www.waldgartenprodukte.de

Und noch eine Neuigkeit darf ich Euch berichten. Im neuen Buch von Ilona Koglin und Marek Rohde: „Gärtnern für eine bessere Welt, Rette die Vielfalt: Eine andere Welt ist pflanzbar, Das Handbuch für Idealisten und Grüne Helfen“ findet Ihr ein Interview mit mir auf S. 129 unter dem Titel: Selbstversorger-Glück.

Unterwegs war ich auch wieder, 2 Tage Permakultur-Kurs und Beratung in der Jachenau. Die Jachenau ist ein Alpental, unweit des Isarursprungs und der österreichischen Grenze. Die Gegend ist echt phänomenal, doch permakulturell betrachtet, gibt es sehr viel zu tun! Solche Fahrten sind für mich zwar immer sehr anstrengend, aber unendlich spannend. Und da ich immer versuche, solche Fahrten mit irgendwas zu verbinden, hab ich auch gleich noch Heu vom Hahnhof.info mitgenommen. In Alpennähe hat es doch wesentlich

Kurs in der Jachenau

Jachenauer Tal

mehr geregnet, als bei uns. Vor mir liegen jetzt noch einige Kurse bis Ende November und dann kehrt auch bei mir absolute Ruhe ein. Die Speisekammer ist voll, die Wohnung schön warm, was will frau mehr? Doch langweilig wird es mir wohl nicht werden. Meine Permakultur-Diplom-Arbeiten wollen endlich zu Ende gebracht werden. Dazu darf ich auch bald noch in die Steiermark zu meiner Mentorin fahren, um das vorgeschriebene Mentorengespräch zu absolvieren. Wer meine Mentorin ist? Marlies Ortner, Leiterin der Permakultur-Akademie im Alpenraum, Arche Noah Saatgutgärtnerin, Bewirtschafterin des Therapiegarten.at. Zu gegebener Zeit werde ich Euch noch davon berichten.

Wenn Ihr mehr erfahren wollt, von meinen Kursen, den Führungen usw. dann schaut doch einfach auf www.mienbacher-waldgarten.de.

Vielleicht schaffe ich es ja, diesen Winter wieder mal mehr hier zu schreiben, wir werden sehen.

Also hoffentlich bis bald,

Eure Hanne

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s